Sternenhimmel

Ich seh den Sternenhimmel, Sternenhimmel . . . .

So wird auch aus dem dunklen Eck in Treppenhaus ein Hingucker:

Update Sommer 2010: Den Sternenhimmel gibts nicht mehr: die Wände sind herausgerissen und eine wirkliche schöne OFFENE Galerie entstanden.  . . mehr unter Bilder 2010 auf 28c!

Weiterlesen: Sternenhimmel

Es werde Licht

Tag 3 im Abrissvorhaben:

die weiteren Wände sind verspachtelt! Mist, hier geht’s wirklich nur noch mit dem großen Hammer weiter. Zudem wird unser doch liebgewonnener Sternenhimmel verschwinden, Umso kleiner die Rigips platten geschlagen werden umso mehr Volumen bekommt der Bauschutt; die Türrahmen waren einfach nicht zu retten; egal; Hauptsache raus damit, Die Türblätter sind allerdings noch da. Wer Sie braucht: „melden!“  leider muss ich feststellen das noch nicht einmal die Bikes in die Garage passen also muss der Bauschutt weg - sofort.

 

Nach dem ersten Telefonat wird schnell klar: die normalen Bauhöfe dürfen nur begrenzt Bauschutt abnehmen, bei den fünf Kubikmetern sagen sie explizit nein, verweisen aber alle auf den kommerziellen Entsorger AKB GmbH auf der Friesenheimer Insel, Oh Schreck - was wird das wohl kosten?

 

Also aufgeladen; der Bauschutt mit den altem Schlafzimmerschrank und jedemenge Elektroschrott und auf zur Friesenheimer Insel.

Gut wenn man hier gute Freunde hat, denn Gerhard Heilig; Fa. Heilig Worx; organisierte den Abtransport innerhalb kürzester Zeit. Er ist sowieso absolut flexibel, es lohnt sich immer auf seiner Seite vorbeizuschauen: http://www.heiligweb.com. Ihm möchte ich hier nochmal für die schnelle Hilfe danken.

 

Auf der Waage dann die positive Überraschung: gerade mal 21,00 Euro waren notwendig, da gab’s natürlich noch ein fettes Trinkgeld.

 

Das jetzt mal als Hinweis an alle WEG - lern da ich schon mal Bauschutt im Restmüll gesehen habe. und das wirklich nicht Akzeptabel ist.

Tag 2: der Abriss

Die Rigipswände Zimmer 4 wurden nach Absprache mit dem Bauleiter, Herr Seifert, damals nicht verspachtelt - die Wand war im einer Stunde draußen.

Beim Abbau der große Schock:

 

Erstens Die Trennwand Zimmer 4 war nicht ein einziges mal im Boden verankert diese hing also in der Luft, Zuzurechnen zur Speicherbodenlast, wir erinnern uns 700kg! Für mich natürlich gut kein einziges Loch im Boden aber wie sieht’s im Rest des Hauses aus??

 

Zweitens in der DG Ausbaustufe ist im DG Bad ein Waschbecken vorgesehen. Der Abfluss dieses Waschbeckens ist ca. 3,5 m Verlege Strecke vom Steigstrang weg hier Wurden 17 einzelne 40er und 50er HT-Rohrwinkel verbaut!! Der Herr Handwerker spielt sicher auch gerne LEGO?! wenn das undicht geworden wäre! Das stellt uns allerdings vor die Frage inwiefern ein Stockwerk tiefer für den Waschmaschinen-Anschluss genau so gef… gearbeitet wurde!

 

Der Aquastop stoppt den Zulauf nur bei Differenz zum Ablauf der Waschmaschine und bei Feuchtigkeit darunter; der kritische Punkt liegt dahinter zudem ist dann der Wasserschaden erst im Zimmer 2; sollte der Abfluss undicht werden ist der Schaden katastrophal und weit im 4-stelligen Bereich! Es bleibt im Grunde genommen die Frage inwiefern in Zimmer 2 die Wand zum Bad präventiv geöffnet werden sollte und der HT-Rohrpfusch ordentlich installiert werden sollte - bevor der Schaden entsteht, allerdings sind wir von den Kosten auch bei ungefaer 900€. Noch ist es dicht . . . .

Tag1 Planung Projekt Dachgeschoss 28c.

Erst die Theorie dann die Praxis: Statik, Elektro, Heizung und Schlosser für das zu erweiternde Geländer.
Aufgrund meiner doch etwas begrenzten Adobe Illustrator Kenntnisse werden Pläne von mir immer noch in Adobe Photoshop CS4 auf bis zu 80 Ebenen, gruppiert natürlich; erstellt.

Als Vorlage diente hier wieder das DRH PDF. Wie auch bei den geänderten Elektro-Installationsplänen wie hier auf unserer Seite einsehbar.

Der Kompromiss

Meiner Meinung nach gehört das Dachgeschoss komplett entkernt. Ivica Jan war der Meinung das Schlafzimmer, Raum 3, dennoch abzutrennen, daraus wurde also ein akzeptabler Kompromiss: die Wand zum Schlafzimmer bleibt.

 

Statisch ist das absolut problemlos machbar da es laut Baugesetz verboten ist Rigipswänden tragende Funktion zu geben (Ausnahme VDE 0230-44) also ist das offene Studio aus Haus 116 auch im Haus 81 (bedingt weil sonst kein Bad) und 140 möglich.

 

Nachträgliche Bemerkung: wahrscheinlich sind die Rigipswände dennoch dafür inoffiziell vorgesehen, inrechtweisend, zwei verstärkte König Träger mehr in der Wänden DG. Macht nichts, auch dafür haben wir eine konservative Lösung

 

Warum also dieses nicht tun und einen großen lichten Raum schaffen, der sogar das Treppenhaus als ewig hohen Schlauch einfach etwas auflockert.

neue Baustelle eröffnet: Projekt Dachgeschoss 28c.

Die Platzverhältnisse im Dachgeschoss des DRH Haus Typ 141 sind, sagen wir einmal, suboptimal. Bei der Baubesichtigung im November 2008 zeigte sich das Dachgeschoss noch seiner vollen Würde.

 

Daraus wurde dann drei Räume; meines Erachtens ist das architektonischer Blödfug, es dient auch nur einer familienbezogenen Verkaufsstrategie, da sich ein Raum mehr viel besser verkauft, obwohl die großen Schrägen den Raum erdrücken.

 

Eigentlich schade, denn die großen Häuser der deutschen Reihenhaus AG waren sofort weg und die Häuser Typ 116, das auch wir viel lieber gekauft hätten, integriert ein großes Dachstudio.

Ohne die Dachflächenfenster, das ist der Standard im End Haus der Reihenhäuser, sind die oberen Räume des Hauses Typ 141 einfach nicht zu verwenden; Besucher sagten mehrfach dazu „Hasenstall“.